Spielgemeinschaft TG Hofen/TSV Hüttlingen

2017/2018

Männer 2

Trainingszeiten:  
Mo, 20:30-22:00 Uhr
Talsporthalle Wasseralf.
Do, 19:00-20:30 Uhr
Weidenfeldhalle (BSZ)
 

Ansprechpartner:
trainer-m2@spam-protected.tld.desg2h.de
Florian Graf
Armin Kruger

Tabelle

Spielberichte

Spielberichte Saison 15/16

Sieg in Göppingen

Am Sonntagmorgen um 10.30Uhr musste die zweite Herrenmannschaft der SG Hofen/Hüttlingen Auswärts bei der dritten Mannschaft von Frisch Auf Göppingen antreten. Trotz ungewohnter Uhrzeit konnte sich die Mannschaft der Spielgemeinschaft mit 24:27 durchsetzen.
Das Spiel begann der Uhrzeit gemäß sehr verhalten. Nach 5min. stand es 2:1 für die Gastgeber aus Göppingen. Dies war aber die einzige Führung für Göppingen in diesem Spiel. Die SG konnte ausgleichen und ging durch Florian Heckmann, der an diesem Tag mit sechs Toren bester Feldtorschütze war, mit 3:5 in Führung. Die SG kam besser in Spiel, vor allem wenn man auf das Tempo drückte, konnte man die Göppinger überlaufen und sich einen 11:14 Führung bis zur Halbzeit heraus werfen.
Nach der Halbzeit ließ die SG wieder einmal klarste Torchancen aus und fand in der Abwehr nicht mehr den nötigen Zugriff zu ihren Gegenspieler. Dies nutzte das Heimteam aus Göppingen aus und kam Tor um Tor heran. Bei Stand von 17:18 war Interimscoach Fürst gezwungen eine Auszeit zunehmen. Er schwor sein Team noch mal ein und appelliert das Tempo hochzuhalten im Angriff. Dies wurde dann auch prompt umgesetzt und die SG konnte wieder auf 18:22 davon ziehen. Diesen Vorsprung konnte die SG2H voll halten und einen verdienten Sieg vom “Frühstück“ aus Göppingen mitbringen.

SG2H2: Raab, Kopp – Fl. May, T. Tzinieris (8/5), Graf , Grupp (3), Fe. May (1), Heckmann (6), Röhrer (3), Scheurmann, Narciß, N. Tzinieris, Schneider (3), Stein (3)


SG2H2 siegt beim TV Schlat

Am Sonntag trat unsere zweite Herrenmannschaft in Heiningen gegen den TV Schlat an. Man fuhr positiver Dinge zum Auswärtsspiel, da nach der letzten Partie wieder eine Aufwärtstendenz festzustellen war. Dazu kam noch, dass man das Hinspiel recht deutlich gewonnen hatte. Man unterschätzte den Gegner jedoch nicht und stellte sich schon im Voraus, vor Allem in der Abwehr,  auf einen harten Kampf ein.
Die SG2H2 startete gut ins Spiel hinein. Man bekam zwar in der Abwehr den ein oder anderen ungünstigen Gegentreffer aber vorne war man anfangs selber auch effizient. So stand es nach 14 gespielten Minuten 5:8. Die Schlater schafften es jedoch immer wieder nach langen Angriffen, doch noch zum Torerfolg zu gelangen. Und da sich bei den Hofen/Hüttlingern mal wieder Fehler eingeschlichen hatten, schaffte die Heimmannschaft, sich zu einem Unentschieden heranzukämpfen. Doch in den letzten 10 Minuten der ersten Hälfte konnten die Gäste jedoch nochmal eine Schippe zulegen und schafften es durch schnelle Gegenzüge von 11:12 auf 11:16 davonzuziehen. Schließlich ging man mit einem 12:16 in die Halbzeitpause.
In der zweiten Hälfte konnte man nahtlos an die vorherigen Leistungen anknüpfen. Der Vorsprung wurde in den ersten fünf Minuten, der zweiten Halbzeit, verdoppelt (14:22) und die Heimmannschaft reagierte mit einer Auszeit. Aus dieser kamen sie zwar wieder stärker zurück, es gelang ihnen jedoch nicht näher heranzukommen als zu einem 17:22 in der 40. Minute. Das ganze Spiel hinweg konnte vor Allem der Kreisläufer der Heimmannschaft punkten, doch alles in Allem konnten die zwei Punkte von der SG2H2 recht souverän nach Hause gebracht werden. Das Spiel endete mit einem 22:33. Man geht somit mit einer weiterhin guten Stimmung in die letzten zwei schweren Spiele der Saison, in welchen man sich noch den dritten Tabellenplatz sichern könnte. 
SG2H2: Raab, Kopp – Fl. May (1), T. Tzinieris (8/2), Graf (1), N. Narciß (6), Grupp (4), Fe. May (3), Heckmann, Röhrer (2), Scheuermann (3), O. Narciß (3), N. Tzinieris (2)


SG2H2 besiegt Herbrechtingen-Bolheim 2

Am Samstag traf die SG2H2 in der heimischen Talsporthalle auf die zweite Mannschaft der SG Herbrechtingen-Bolheim. Das Hinspiel wurde in Bolheim mit neun Toren gewonnen, doch nach drei mehr oder weniger engen Niederlagen in Folge gingen die Mannschaft mit dem Wissen ins Spiel, dass sie eine gute Leistung abliefern müssen, um mal wieder ein paar Punkte einzusammeln.
Hofen/Hüttlingen kam sehr gut in die Partie. Vor Allem die Abwehr funktionierte sehr gut und die Gegner konnten dadurch kaum Torchancen generieren. Im Gegenzug nutze man seine Chancen im Angriff konsequent. So stand nach neun gespielten Minuten eine  Führung von 6:1 auf der Anzeigetafel. Dieser Vorsprung konnte in den folgenden Minuten noch weiter ausgebaut werden, auch wenn die Gäste nun langsam besser ins Spiel fanden. Beim Stand von 11:4 nahmen diese ihre Auszeit. Gegen Ende der ersten Halbzeit schlichen sich nun immer wieder Fehler in das Abwehr- und Angriffspiel der Heimmannschaft ein. Die Gäste konnten dies nutzen und verkürzten ihren Rückstand auf vier Tore, doch die SG2H konnte sich daraufhin wieder ein wenig fangen und ging, auch dank eines Tores in letzter Sekunde durch Marco Grupp, mit einem 17:11 in die Halbzeitpause.
Die zweite Halbzeit verlief recht unspektakulär. Am Anfang gelang es der Heimmannschaft ihren Vorsprung noch ein wenig weiter auszubauen (22:13). Daraufhin gelang es den Gästen, immer wieder Schwächen in der heimischen Abwehr auszunutzen und es kamen wieder mehr Fehler ins Spiel der Hofen/Hüttlinger. Doch schon wie in der Ersten Halbzeit konnte man den Vorsprung gut halten und ein Sieg der SG2H schien zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Das Spiel endete mit einem 31:25. Mit diesen zwei Punkten mehr auf dem Haben-Konto hat die SG2H2 nun ganz offiziell nichts mehr mit dem Abstieg zu tun. Es gilt nun die aktuell guten Leistungen über die letzten drei Spiele zu kompensieren.
SG2H2: Raab, Kopp – Fl. May (2), Schneider (3), T. Tzinieris (3/2), Graf (4), N. Narciß (4), Grupp (2), Fe. May (4), Heckmann, Röhrer, Scheuermann (2), O. Narciß (3), N. Tzinieris (4)


Unnötige Niederlage

Schon vor dem Spiel musste Trainer Narciß seine Mannschaft wieder einmal umbauen. Aus dem etatmäßigen Kader fehlten gleich fünf Spieler. Mit dem TV Altenstadt kam eine unangenehme zu spielende Mannschaft in die Talsporthalle. Eigentlich war die SG2H 2 gewarnt, da man das Hinspiel auch schon verloren hatte.
Die Gäste aus Altenstadt erwischten den besseren Start und gingen mit 0:2 in Führung. Zwar schaffte die SG Mitte der ersten Halbzeit den Ausgleich und konnte auch mit 7:6 in Führung gehen. Dies war aber das einzige Mal, dass die SG2H in Führung gehen konnte. Im Angriff fehlte oft im Abschluss die Entschlossenheit und so wurden viele klare Torchancen ausgelassen. Ach in der Abwehr war man oft einen Schritt zu spät dran, dies nutzten die Gäste eiskalt aus und konnten sich eine zwei Tore Führung herauswerfen. So ging es beim Stand von 13:15 in die Halbzeitpause.
Auch nach der Halbzeitpause war der Spielverlauf unverändert. Sie SG2H verwarf im Angriff und die Gäste nutzten ihre Möglichkeiten und konnten ihre Führung weiter ausbauen auf 15:20. Erst als die Gäste in doppelter Unterzahl agierten, ging ein Ruck durch die Heimmannschaft und kämpften sich Tor um Tor heran. Aber der TV Altenstadt ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und spielten ruhig und abgeklärt ihr Spiel weiter und konnten die SG2H auf Abstand halten. In der hektischen Schlussphase ließen beide Mannschaften wieder klare Chancen aus. So das die Grün-Roten vier Sekunden vor Schluss die Chance auf den Ausgleich bekam, konnten den Ball aber erst nach der Schlusssirene im Tor unterbringen. So konnten die Gäste aus Altenstadt einen knappen 31:32 Auswärtssieg bejubeln und das junge Team der SG Hofen/Hüttlingen 2 stand mit leeren Händen da.
Es Spielten: Raab, Kopp – Fl. May(3), Böhm(4), Hügler, T. Tzinieris(3/2), Graf(1), N. Narciß(3), Stein (1), Grupp(3), Fe. May(8), O. Narciß(1), N. Tzinieris(4)


SG2H2 verliert in Heubach

Am Sonntag war unsere zweite Herrenmannschaft zu Gast beim 1. Heubacher HV. Es wurde ein sehr umkämpftes Spiel gegen den Tabellennachbarn erwartet. Oliver Röhrer, Florian Heckmann und Maxi Bäuerle konnten aus privaten Gründen leider nicht mitspielen. Glücklicherweise erklärten sich jedoch Kevin Scheuermann und Valentin Zorniger aus der 3. Mannschaft dazu bereit, auszuhelfen.
Das Spiel begann mit ein wenig Verzögerung, da die eingeteilten Schiedsrichter nicht erschienen sind. Die Partie wurde somit kurzfristig von  Roland Kraft geleitet, bei welchem wir uns an dieser Stelle nochmals bedanken möchten.
Der Beginn der Partie war stark von den beiden gut agierenden Abwehrreihen geprägt. Keiner Mannschaft gelang es sich abzusetzen und so stand es in der 12. Minute 4:4. Danach gelang es der Heimmannschaft, sich ein wenig Raum zu schaffen, doch der erspielte 3-Tore-Vorsprung (8:5) wurde von der SG2H2 bis zur Halbzeit weitestgehend aufgeholt. Man ging mit einem 12:11 in die Pause.
Die erste Viertelstunde der zweiten Hälfte verlief wiederum weitestgehend ausgeglichen. Unseren Jungs gelang es jedoch nie ganz auszugleichen. Ein paar wenige schwache Minuten wurden dann konsequent von der Heimmannschaft ausgenutzt. Von den lautstarken Fans auf der Tribüne angefeuert konnte die Heimmannschaft auf einen 23:19 Vorsprung in der 52. Minute davonziehen. Die SG versuchte durch eine Umstellung der Abwehr vielleicht doch noch die Wende zu schaffen, doch die Heubacher fanden auch hier wieder ein Gegenmittel. Am Ende gewann der 1.HHV verdient mit 27:21 und überholt somit die SG2H2 in der Tabelle der Bezirksklasse der Männer.
SG2H2: Kopp, Raab – Fl. May, Schneider (3), T. Tzinieris (6/2), Graf, Stein (1), Grupp (2), Fe. May (2), Hänle (6), Zorniger, Scheuermann (1), Narciß, N. Tzinieris


Unentschieden  gegen Giengen

Zur ungewohnten Spielzeit am Samstagmittag, um 14.10Uhr, traf die zweite Mannschaft der SG Hofen/Hüttlingen auf die TSG Giengen. Giengen kam mit Rückenwind, in die Limeshalle nach Hüttlingen, da sie die letzten zwei Auswärtsspiele gewinnen konnten.
Beide Mannschaften begannen mit einer starken Offensivleistung und kein Team konnte sich absetzten. Dies bedeutet aber auch wieder, dass die Abwehr der SG wieder nicht Ihren besten Tag erwischte. Mitte der ersten Halbzeit konnte sich Giengen absetzen, weil die SG im Angriff zu viele Chancen ausließ. So wurde es beim Stand von 16:17 für Giengen die Seiten gewechselt.
Die Gäste aus Giengen erwischten den besseren Start in die zweite Halbzeit und konnten sich mit drei Toren absetzen. Doch die SG ließ sich nicht abschütteln und kam wieder heran und konnte mit auch mit 23:21 in Führung gehen. Es entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe, wo sich keine der beiden Mannschaften deutlich absetzen konnte und die Führung immer wieder wechselte. Giengen konnte kurz vor Schluss durch einen 7-Meter wieder Mal ausgleichen. Die SG hatte zwar noch mal die Chance auf den Siegtreffer, konnte den Ball aber nicht im gegnerischen Tor unterbringen. So endete die Partie 29:29 Unentschieden, was auch an Angesicht des Spielverlaufs gerechtfertigt war.
Raab, Kopp- Kipf(2), Schneider(3), T. Tzinieris(3), Graf(2), Bäuerle(6), Stein(1), F. May(4), Hänle(3), Fürst(3), Narciß(1), N. Tzinieris, Röhrer(1)


Sieg zum Rückrundenauftakt

Zum Auftakt der Rückrunde musste die SG2H 2 beim TSV Heiningen 3 antreten. Die Jungs von Trainer Wolfgang Narciß waren gewarnt dieses Spiel nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, da der TSV Heiningen  gespickt ist mit vielen Routiniers und jungen Talenten.

Das Spiel begann sehr ausgeglichen. Die Grün/Roten begann im Angriff sehr konzentriert und konnten die stabile 6:0 Abwehr der Heininger immer wieder auseinanderspielen und fanden einen freien Mann. Leider ließ man aber auch zahlreiche Chancen im Angriff aus, so dass der TSV Heiningen dran bleiben konnte. Dies gelang Heiningen vor allem über den Kreis, denn die Abwehr der SG zu Beginn nicht in den Griff bekam und ihren Schützen auf Rückraumlinks. Mitte der ersten Hälfte konnte die SG aber nochmal zu legen und ging beim Stand von 15:20 in die Halbzeit.

Die zweite  Halbzeit begann wie die erste Halbzeit die SG legte ein Tor vor und Heiningen zog nach. Aber mit immer andauernder Spieldauer konnte der TSV Heiningen nicht mehr mithalten. Die SG2H konnte dies ausnutzen und konnte sich durch Gegenstöße Tor um Tor absetzten. Das Spiel war entschieden und die Jungs der SG Hofen/Hüttlingen konnten einen Ungefährdeten 31:40 Auswärtssieg landen. 

„40 Tore zu werfen ist mehr als in Ordnung aber 31 Gegentore sind zu viel. Jetzt wissen wir aber wo wir in den nächsten Wochen ansetzten müssen “, so dass Statement von Trainer Wolfgang Narciß.

Es spielten: Raab, Kopp- Böhm(1), Schneider(6), Tzinieris(4/2), Graf(3), Bäuerle(7), Stein(1), Heckmann(1), Hänle(9), May(3), Fürst, Narciß(5)


Spielbericht Herren 2 Bezirksklasse

SG2H2 verliert gegen den Tabellenführer

Am Sonntag wurde die HSG Wangen/Börtlingen in der heimischen Talsporthalle empfangen. Nach der unglücklichen Niederlage letzte Woche beim TV Altenstadt 2, wollte sich unsere zweite Herrenmannschaft wieder in guter Form präsentieren. Leider konnte dies nicht ausreichend umgesetzt werden.
Die SG startete nicht gerade gut in die Partie. Das Spiel war am Anfang von einfachen und unnötigen technischen Fehlern der Heimmannschaft geprägt. Diese konnten von den Gästen immer wieder ausgenutzt werden und durch deren schnelles Konterspiel kam es zu einem frühen 3:11 Rückstand. Die restliche erste Halbzeit wurde versucht, den Schaden zu minimieren. Dies gelang jedoch nur sehr mäßig und die beiden Mannschaften gingen mit einem 11:17 in die Halbzeitpause.
Die zweite Halbzeit begann recht ausgeglichen. Allerdings konnte die SG früh ihre Abwehrleistung deutlich steigern und man erkämpfte sich selber immer wieder die ein oder andere Konterchance. Durch einen 6:0-Lauf (von 15:23 zu 20:23) war man plötzlich wieder in Schlagdistanz. Leider konnte man nicht weiter aufschließen. Überzahlsituationen konnten nicht ausgenutzt werden und im Angriff war die Torausbeute mal wieder dürftig. Das Spiel endete schließlich 29:31 und die starke kämpferische Leistung der SG2H2 in der zweiten Halbzeit wurde nicht belohnt. Diese Punkte gingen leider bereits in den ersten Minuten der Partie verloren.
SG2H2: Raab, Kopp – May (3), Schneider (4), T. Tzinieris (3/2), Graf (1), Bäuerle (9), Grupp, Heckmann (1), Hänle (2), Röhrer (1), Fürst (3), Narciß, N. Tzinieris (2)


 

Unnötige Niederlage für die SG2H 2

Am Sonntag musste die zweite Mannschaft der SG Hofen/ Hüttlingen bei der zweiten Mannschaft vom TV Altenstadt antreten. Lange Zeit sah die SG als sichere Sieger aus. Jedoch durch Unkonzentriertheit musste sich die SG2H 2 kurz vor Schluss 32:30 geschlagen geben.

Zu Beginn der Partie dominierten die Rückraumspieler auf beiden Seiten. Auf Seiten der Grün/Roten konnte Oli Narciß mit präzisen Rückraumwürfen seine Mannschaft in Führung bringen. Jedoch bekam die Abwehr der SG auch die Rückraumspieler aus Altenstadt nicht in den Griff. So dass sich keine der beiden Mannschaften absetzen konnte und die SG2H mit einer knappen 15:16 Führung in die Pause ging.

Anfang der zweiten Halbzeit zeichnet zunächst das gleiche Bild ab. Jedoch schaffte es die Abwehr der SG nun einen besseren Zugriff zu ihren Gegenspielern zu bekommen, so dass die Altenstädter schützen nun öfters ihr Ziel verfehlten. Im Angriff lief der Ball nun auch besser und die SG konnte eine fünf Tore Führung herauswerfen und wägte sich auf der Siegerstraße. In den letzten zehn Minuten  verloren die Jungs von Trainer Narciß aber total den Faden. Im Angriff wurden Chancen fahrlässig vergeben und die Abwehrarbeit wurde auch nahezu eingestellt.  Der TV Altenstadt bekam noch mal Oberwasser und kämpfte sich Tor um Tor heran. Als die SG2H kurz vor Schluss auch noch in Unterzahl geriet, gelang der dem TV Altenstadt der Ausgleich. In Unterzahl verlor die SG auch zweimal den Ball. Der TVA nahm das Geschenk gerne an und drehte die Partie in den letzten Sekunden zu ihren Gunsten.

Es spielten: Raab, Kopp- Grupp, Graf, Narciß,T. Tzinieris, Röhrer, Bäuerle, Hänle, Fürst, Heckmann, May, Schneider, N. Tzinieris


 

SG2H2 erkämpft sich gegen Heubach ein Unentschieden 

Am Samstag wurde der 1. Heubacher Handballverein in der heimischen Talsporthalle empfangen. Und auch nach dem vierten Saisonspiel bleibt unsere zweite Herrenmannschaft ungeschlagen.
Die SG startete gut ins Spiel und konnte früh einen 4:1 Vorsprung herausspielen. Allerdings währte diese Führung nicht sehr lange. Die Gäste aus Heubach konnten immer wieder die Schwächen im Torabschluss der Heimmannschaft ausnutzen und gleichten recht schnell zu einem 5:5 Unentschieden aus. Die restliche erste Halbzeit verlief sehr ausgeglichen und die SG2H ging mit einem Rückstand von einem Tor (12:13) in die Halbzeitpause.
Die zweite Halbzeit begann leider nicht so erfolgreich für unsere Mannschaft. Die schnelle zweite Welle der Heubacher, mit der die SG2H2 schon in der ersten Halbzeit zu kämpfen hatte,  führte immer wieder zu schnellen Toren der Gäste. Hinzu kam noch, dass das Abwehrzentrum der Heimmannschaft sehr fehleranfällig war und somit einfache Tore über den Rückraum hingenommen werden mussten. Das Resultat war ein ernüchternder 18:23 Zwischenstand zur Mitte der Halbzeit. Doch die Truppe um Trainer Narciß gab sich nicht so einfach geschlagen. Durch eine starke kämpferische Leistung in der letzten viertel Stunde konnte langsam aufgeholt werden. Oft war es Lukas Hänle, der in dieser Phase des Spiels über die rechte Seite wichtige Tore für die SG erzielen konnte. In der letzten Minute des Spiels fand man sich bei einem 27:28 und gegnerischem Ballbesitz wieder. Durch eine letzte Parade von Torhüter Fabian Raab und einem darauf folgenden Konter durch Maximilian Bäuerle konnte jedoch noch ein Unentschieden in den letzten Sekunden erreicht werden. Das 28:28 war der erste Gleichstand in der Zweiten Halbzeit. Der Punkt kann folglich als Gewonnener betrachtet werden.

SG2H2: Raab, Kopp – May (3), Schneider, T. Tzinieris (3/2), Graf (1), Bäuerle (4), N. Narciß (6), Grupp (1), Heckmann (2), Hänle (6), Röhrer (2), O. Narciß, N. Tzinieris


Auswärts Sieg für die SG2H2

Zum ersten Auswärtsspiel der Saison musste die SG Hofen/Hüttlingen 2 am Samstagabend bei der TSG Giengen/Brenz antreten. Die Heimmannschaft aus Giengen erwischte den besseren Start und konnte schnell mit drei Toren in Führung gehen. In der Abwehr der SG taten sich zu Beginn des Spieles zu große Lücken auf und im Angriff wurden die Bälle durch technische Fehler verloren. Zwar fing sich die SG Mitte der ersten Halbzeit wieder, ging aber mit 15:11 Rückstand in die Halbzeit.
In Kabine fand Trainer Narciß die richtigen Worte. Die SG kam wie verwandelt aus der Kabine, mit einem 10:0 Lauf von 17:13 auf 17:23 konnte die SG die Partie zu ihren Gunsten drehen. Die Heimmannschaft aus Giengen fand kein Durchkommen mehr und falls doch scheiterten Sie an Torwart Kopp. Am Ende konnte sich die SG2H2 über einen 24:30 Auswärtssieg freuen. Der Auswärtserfolg war aufgrund der Leistungssteigerung sowohl im Angriff als auch in der Abwehr hoch verdient.

SG2H2: Raab, Kopp – May, Schneider, T. Tzinieris (5), Grupp (5), N. Narciß (3), Hänle (8), Röhrer (3), O. Narciß (2), N. Tzinieris (1), Bäuerle (2), Graf (1)


Erster Heimsieg für die SG2H2

Zum zweiten Heimspiel der Saison, war der Aufsteiger TSV Heiningen 3 zu gast. Die SG2H2 hatte sich viel vorgenommen vor dem Spiel. Durch konzentrierte Abwehrarbeit konnten immer wieder Bälle des Gegners abgefangen werden und wurden mit schnellen Tempogegenstößen abgeschlossen. So das die junge Truppe von Trainer Nacriß schnell mit 7:1 in Führung ging. Heiningen war gezwungen eine Auszeit zunehmen. Die Gäste kamen danach zwar besser ins Spiel, aber die SG2H2 war die bessere Mannschaft in Hälfte eins und ging verdient mit 16:9 in die Halbzeit.

Nach der Halbzeitpause kamen beide Mannschaften wie verwandelt aus der Kabine. Die SG fand in der Abwehr nicht mehr den nötigen Zugriff zu ihren Gegenspielern, dadurch kämpfte sich Heiningen Tor um Tor heran und konnte bis auf 20:18 verkürzen. Die SG2H2 kämpfte sich zurück in die Partie, durch Tempogegenstöße von Grupp und Rückraumtore durch Bäuerle konnte Heiningen wieder auf Abstand gehalten werden. So das am Ende ein 29:24 Heimsieg für die SG Hofen/Hüttlingen 2 zu Buche stand.

SG2H2: Raab, Kopp – May, Schneider (2), T. Tzinieris (1), Grupp (6), Heckmann (2), Hänle (6), Röhrer (3), Narciß, N. Tzinieris (1), Bäuerle (8)


SG2H2 startet mit einem Remis in die neue Saison

Im ersten Saisonspiel dieses Jahres durfte die zweite Mannschaft der SG2H vor heimischem Publikum gegen die TS Göppingen antreten. Das Spiel wurde mit viel Spannung erwartet, da man nach einer langen und intensiven Vorbereitung zum ersten Mal unter Wettbewerbsbedingungen sehen konnte, wo unser Team im Vergleich zu direkten Ligakonkurrenten steht. Entsprechend nervös gestaltete sich daher auch der Spielanfang am vergangenen Samstag. Die SG2H2 fand vor Allem im Angriffsspiel nur recht langsam ins Spiel hinein, doch konnte durch eine starke Abwehrleistung in der ersten Halbzeit dennoch eine Führung von 2 Toren (11:9) herausspielen. Am Anfang der zweiten Halbzeit schien es nun, als könnte der Vorsprung gehalten werden. Durch die immer noch starke Abwehrleistung konnte auch das ein oder andere schnelle Kontertor erzielt werden. So gelang es der SG2H2, eine 17:14 Führung zu erreichen. Unterstützt von individuellen Fehlern der Heimmannschaft kämpften sich die Gäste aus Göppingen jedoch daraufhin wieder heran und erzielten Mitte der zweiten Halbzeit schließlich den Ausgleichstreffer zum 18:18. Das Spiel verlief daraufhin recht ausgeglichen wobei die SG2H2 leider immer wieder gut herausgespielte Torchancen nicht verwerten konnte. Drei Minuten vor Ende des Spiels lagen somit die Göppinger mit 24:26 vorne, doch durch stark gespielte letzte Minuten konnte die SG2H2 noch zum 26:26 Endstand ausgleichen.

Seite drucken

© Copyright sg2h  Bärenhaldenweg 4  73460 Hüttlingen