Spielgemeinschaft TG Hofen/TSV Hüttlingen

17.11.2018 | Vorbericht | HC Oppenweiler/Backnang vs. SG2H
Zum vorletzten Auswärtsspiel in der Hinrunde tritt die männliche A-Jugend der SG Hofen/Hüttlingen beim Tabellendritten des HC Oppenweiler/Backnang an. Spielbeginn dieser Oberligapartie ist am Samstag um 15:30 Uhr in der Gemeindehalle in Oppenweiler.
Nach der durchwachsenen Leistung beim VfL Waiblingen, bei dem am Ende ein Unentschieden auf der Anzeigetafel stand, wurde im Training konsequent an der  Defensive gearbeitet, um leichte Tore des Gegners zu verhindern. Auch gilt es im Angriff für die Jungs der SG2H, die technischen Fehler abzustellen und mehr Leichtigkeit ins Spiel zu bringen. Mit hohem Tempo, Passgenauigkeit und mehr Cleverness beim Torabschluss sollte an die Leistungen der vorangegangenen Spiele angeknüpft werden können. Werden die grün/roten Jungs dies so umsetzten, könnte es kein unmögliches Unterfangen sein, die zwei Punkte gegen den Tabellendritten im Gepäck mit nach Hause zu nehmen.

10.11.2018 | Spielbericht | VfL Waiblingen vs. SG2H (32:32)
Viele technische Fehler und eine löchrige Abwehr bestimmten das Auswärtsspiel der A-Junioren der SG Hofen/Hüttlingen beim VfL Waiblingen. Gleich zu Beginn zeigten sich große Unsicherheiten im Spiel der SG2H. Anfangs konnte man diese Fehler noch auf die Nervosität oder die fehlende Spielpraxis nach einer längeren Spielpause mit vielen Verletzten schieben. Im Laufe des Spiels trat allerdings keine Besserung auf. Die großgewachsenen Rückraumspieler aus Waiblingen warfen in der ersten Halbzeit aus allen Positionen und allen Entfernungen. Weder die Abwehr noch der Torwart konnten diese Würfe aus der zweiten Reihe entschärfen. Deshalb war das Trainerteam bereits in der 11. Minute beim Stande von 9:6 für Waiblingen gezwungen, eine Auszeit zu nehmen. In der Folge verbesserte sich die Abwehrarbeit spürbar und der Gegner konnte keine einfachen Rückraumtore mehr erzielen. Das Angriffsspiel blieb aber, wie das ganze Spiel, sehr durcheinander mit vielen einfachen Abspiel- und Fangfehlern, sowie einer schlechten Wurfausbeute. Lediglich die linke Angriffsseite konnte insbesondere in der ersten Hälfte überzeugen. Mit einer knappen Führung von 17:18 Toren ging die SG2H in die Pause.
Leider war auch in der zweiten Spielhälfte keine merkliche Besserung der angesprochenen Probleme zu erkennen. Die Waiblinger konnten teilweise ungehindert in der Abwehrmitte durchbrechen und die Tore aus freier Position vom Kreis erzielen. Auch das eigene Angriffsspiel blieb zerfahren und ungeordnet. Da aber auch der Gegner die Schwächen der grün/roten Jungs nicht konsequent ausnutzen konnte, wankte das Spiel die gesamte zweite Spielhälfte mit einem Tor hin und her. In der 59. Minute konnte dann doch eine 2-Tore-Führung herausgespielt werden und die SG2H war dem Sieg nah. Wiederum wurde im Angriff schlampig gespielt und die Abwehr war harmlos, so dass der VfL Waiblingen zum unnötigen, aber gerechten Unentschieden von 32:32 Toren ausgleichen konnte.
Für das nächste Spiel muss die Abwehrarbeit wieder deutlich verbessert werden und insgesamt sehr viel konzentrierter agiert werden.
Nächstes Spiel am Samstag 17.11.2018 um 15.30 Uhr in der Gemeindehalle Oppenweiler gegen die HC Oppenweiler/Backnang (Tabellenplatz 3 mit 8:4 Punkten)

10.11.2018 | Vorbericht | VfL Waiblingen vs. SG2H
Nach drei Wochen Pause gastieren die A-Junioren der SG Hofen/Hüttlingen zum zweiten Auswärtsspiel in dieser Saison beim VfL Waiblingen. Anpfiff dieser Begegnung ist am Samstag um 14:15 Uhr in der Rundsporthalle in Waiblingen. Der VfL steht im Moment in der Tabelle zwei Plätze hinter der SG2H und hat bisher ein Spiel gewonnen, verkaufte sich bislang in dieser Saison aber unter Wert. Hofen/Hüttlingen steht mit einem ausgeglichenen Punktekonto auf dem sechsten Tabellenplatz und möchte sich mit einem Sieg verbessern. Abzuwarten ist, ob die genesenen Spieler schon wieder voll einsatzfähig sind und ein ganzes Spiel durchstehen können. Im Angriff müssen die Rot/Grünen wieder mit mehr Spielwitz agieren und die Defensive muss wiederum kompakt stehen. Wenn man dies alles umsetzen kann und man mit 100% Einsatz spielt, könnten die Jungs der SG2H die zwei Pluspunkte aus der Waiblinger Rundsporthalle mit nach Hause nehmen.

20.10.2018 | Spielbericht | SG2H vs. SV Fellbach (28:33)
Zum bereits vierten Heimspiel dieser Oberligasaison traten die Jungs der SG Hofen/Hüttlingen gegen den SV Fellbach an. Die Partie begann ausgeglichen und die Grün/Roten konnten sich einen kleinen Vorsprung erarbeiten. Gegen Mitte des ersten Durchgangs hatte man jedoch eine kleine Schwächephase, die sicherlich den wenigen Auswechselmöglichkeiten durch viele Verletzte und angeschlagene Spieler zuzuschreiben ist. So ging man mit einem 11:16 in die Halbzeitpause. Die zweite Halbzeit fing so an wie die erste aufgehört hatte, nämlich mit einer sehr unkonzentrierten und ideenlosen SG2H-Mannschaft. So war zwischenzeitlich ein 10-Tore-Rückstand auf der Anzeigetafel zu sehen. Fünf Minuten vor Spielende konnten die Jungs der SG2H nochmals auf vier Tore verkürzen, so dass sich der Trainer aus Fellbach dazu gezwungen sah, eine Auszeit zu nehmen. Dieses Team-Timeout schien Früchte getragen zu haben und so ging das Spiel mit 28:33 für die SG2H verloren. Die Mannschaft der SG2H bedankt sich bei den vielen Zuschauern und der tollen Stimmung.

20.10.2018 | Vorbericht | SG2H vs. SV Fellbach
Zum nächsten Heimspiel in der Württemberg-Oberliga empfängt die A-Jugend der SG Hofen/Hüttlingen die Mannschaft des SV Fellbach. Anpfiff ist am Samstag um 17:45 Uhr in der heimischen Talsporthalle. Fellbach steht in der Tabelle mit einem ausgeglichenen Punktekonto knapp hinter den Rot/Grünen, hat aber gegen Flein/Horkheim, gegen die die Jungs der SG2H hoch verloren haben, gewonnen. Immer noch muss das Team aus Hofen/Hüttlingen auf drei verletze Spieler verzichten und wird versuchen, dies irgendwie zu kompensieren. Der SV Fellbach spielt mit sehr viel Tempo aus einer sicheren Abwehr heraus, dies gilt es durch konsequentes Rückzugsverhalten zu verhindern. Auch müssen die SG2H-Jungs vorne lange Angriffe fahren und geduldig auf ihre Chance warten. Mit einer tollen Unterstützung seitens der Zuschauer sollte es nicht unmöglich sein, die nächsten zwei Pluspunkte einzufahren.

13.10.2018 | Spielbericht | HSG Neckar FBH vs. SG2H (28:35)
Das erste Auswärtsspiel gegen die HSG Neckar Freiberg/Benningen/Hoheneck konnten die A-Junioren der SG Hofen/Hüttlingen mit einem Endergebnis von 28:35 für sich entscheiden.
Anfangs gelang es keiner der beiden Mannschaften, sich abzusetzen. Aufgrund der krankheitsbedingten Ausfälle konnte die grün/roten Handballer nicht ihr gewohntes Tempospiel zeigen und es gestaltete sich ein offener Schlagabtausch, bei dem sich die SG2H erst kurz vor dem Halbzeitpfiff ein kleines Polster herausspielen konnte. Mit dem Treffer zum 12:16 durch einen direkt verwandelten Freiwurf ging man dann in die Kabinen. Zu Beginn der zweiten Hälfte gelang es den Jungs der SG2H durch drei Tore in Folge, den Vorsprung weiter auf 12:19 auszubauen. Nun hielt die Mannschaft sowohl im Angriff als auch in der Abwehr die Konzentration hoch und so ließ man ein Herankommen des Gegners nicht mehr zu. Beim Stand von 28:35 ertönte die Schlusssirene und die Jungs von der Ostalb konnten zwei respektable Pluspunkte mit ins Kochertal nehmen.

13.10.2018 | Vorbericht | HSG Neckar FBH vs. SG2H
Zum ersten Auswärtsspiel dieser Oberligasaison müssen die Jungs der SG2H am kommenden Samstag bei der HSG Neckar Freiberg/Benningen/Hoheneck antreten. Der Gegner ist gänzlich unbekannt und startete mit zwei Niederlagen in die Saison, erreichte aber letztes Wochenende einen Achtungserfolg mit einer knappen Niederlage gegen den Titelfavoriten aus Bietigheim. Das Team der Rot/Grünen startete zufriedenstellend in die Saison, musste aber letztes Wochenende eine deutliche Niederlage hinnehmen. Diese gilt es aufzuarbeiten und aus den Fehlern zu lernen. Leider muss man auf drei verletzte Spieler verzichten und man hofft, dass die angeschlagenen Spieler bis zum Wochenende wieder fit sind. Trotzdem will man mit einer couragierten Leistung die zwei Punkte mit nach Hause nehmen.

06.10.2018 | Spielbericht | SG2H vs. Jugendhandball Flein-Horkheim (21:32)
Zum dritten Heimspiel in Folge hatte die männliche A-Jugend der SG Hofen/Hüttlingen am vergangenen Samstag die Spielgemeinschaft der JH Flein-Horkheim zu Gast. Die Partie begann ausgeglichen und keine der Mannschaften konnte sich deutlich absetzten und so stand es zum Halbzeitpfiff 13:13 unentschieden. Die grün-roten Handballer starteten den zweiten Durchgang in Unterzahl, trotzdem gelang es dem Gegner weiterhin Paroli zu bieten.  Jedoch schwanden ab der 37. Minute beim Stand von 16:17 den Jungs der SG2H die Kräfte und man musste der kräftezehrenden ersten Halbzeit Tribut zollen. Deshalb wurde der Toreabstand im weiteren Spielverlauf immer deutlicher und so stand es zur Schlusssirene 21:32. Nun gilt es, das Augenmerk auf das erste Auswärtsspiel der Saison am kommenden Samstag zu lenken, bei dem die Mannschaft nun schon auf insgesamt drei verletzte Spieler verzichten muss.

06.10.2018 | Vorbericht | SG2H vs. Jugendhandball Flein-Horkheim
Zum dritten Heimspiel in Folge empfängt die männliche A-Jugend der SG Hofen/Hüttlingen die Spielgemeinschaft der JH Flein-Horkheim. Spielbeginn dieser Begegnung ist am Samstag um 18 Uhr in der Limeshalle in Hüttlingen. Flein-Horkheim scheiterte knapp in der Qualifikation zur Bundesliga und ist daher einer der Favoriten in der Oberliga, verlor aber das erste Rundenspiel knapp mit einem Tor gegen den Mitfavoriten aus Bietigheim. Die Jungs der SG2H erwischten dagegen einen guten Saisonstart und stehen ungeschlagen auf dem zweiten Tabellenplatz. Trotz dieser Konstellation ist die SG2H krasser Außenseiter gegen die körperlich sehr starke Mannschaft aus Flein-Hokheim. Um in diesem Spiel mithalten zu können, muss sich die SG2H vor allem in der Abwehr steigern. Dort muss agiler und konsequenter gearbeitet werden. Im Angriff wollen die grün/roten Jungs ein hohes Tempo spielen, hierbei muss aber gegenüber dem letzten Spiel die Passgenauigkeit erhöht werden. Auch sollte man beim Torabschluss mehr Cleverness zeigen. Wenn das Team aus Hofen/Hüttlingen diese Komponenten umsetzen kann, könnte eine Überraschung möglich sein. Die Jungs hoffen auf eine tolle Unterstützung seitens der Zuschauer.

30.09.2018 | Spielbericht | SG2H vs. JSG Neckar-Kocher (42:36)
Am Sonntag ging es für die A-Junioren der SG2H in der heimischen Talsporthalle gegen die JSG Neckar-Kocher aus Neckarsulm und Oedheim. Ein schneller Beginn mit schön herausgespielten Toren brachte schon früh eine beruhigende 4-Tore-Führung (8:4 - 9. Minute). Mitte der ersten Halbzeit schlichen sich dann aber doch einige Fehlwürfe ein und die Abwehr war nicht konsequent genug. Vor allem der gegnerische, körperlich überlegene Kreisläufer wurde immer wieder angespielt und konnte die Chancen verwerten. Die SG2H-Jungs vermochten es das ganze Spiel nicht, diese Anspiele zu unterbinden. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit vielen Torszenen und der knappen Halbzeitführung von 19:18 Toren für die Heimmannschaft.
Auch nach der Pause änderte sich die taktische Marschroute des Gegners nicht. Doch jetzt war die Abwehr samt Torwart etwas aufmerksamer und zwang den Gegner zu Fehlern und Fehlwürfen. Diese nutzte die SG2H mit schnell vorgetragenen Angriffen aus und erhöhte die Führung kontinuierlich bis auf drei Tore (37:34 - 55. Minute). Jetzt war die Gegenwehr des Gegners gebrochen und ein deutlicher Sieg mit 42:36 Toren konnte herausgeschossen werden. Beide Mannschaften legten an diesem Tag den Fokus auf den Angriff, was zu diesem Torfestival für die weit über 100 Zuschauer in der gut gefüllten Halle führte. Die SG2H konnte durch eine ausgeglichene Mannschaftsleistung mit Toren von allen Positionen das bessere Ende für sich verbuchen.
Mit nun 3:1 Punkten steht die Mannschaft weit oben in der Tabelle und erwartet am Samstag in der Limeshalle Hüttlingen die JH Flein-Horkheim zum dritten Heimspiel in Folge.

30.09.2018 | Vorbericht | SG2H vs. JSG Neckar-Kocher
Zum zweiten Heimspiel hintereinander in der noch jungen Saison empfängt die männliche A-Jugend der SG Hofen/Hüttlingen die Mannschaft der JSG Neckar-Kocher. Spielbeginn dieser Partie ist am Sonntag um 15 Uhr in der Wasseralfinger Talsporthalle.
Die JSG ist eine Spielgemeinschaft der Vereine aus Neckarsulm, Oedheim und Degmarn und spielte in der letzten Saison schon in der Württemberg-Oberliga. Neckar-Kocher schaffte die Qualifikation für diese Saison souverän, musste aber zum Auftakt eine deutliche Niederlage beim Favoriten in Bietigheim einstecken. Hofen/Hüttlingen dagegen spielte das erste Match unentschieden, war aber am Anfang des Spiels sehr nervös und lief ständig einem Rückstand hinterher. Dies gilt es gegen die JSG zu verhindern und von Anfang an auf Augenhöhe zu bleiben. Mit konsequentem Abwehrspiel und variablem Angriff wollen die Jungs der SG2H die zwei Punkte in der heimischen Talsporthalle behalten. Mit einer kämpferischen Leistung und zahlreicher Unterstützung seitens der Zuschauer sollte dies kein unmögliches Unterfangen sein.

22.09.2018 | Spielbericht | SG2H vs. TV Bittenfeld 2 (26:26)
Nach intensiven Trainingswochen bestritt die A-Jugend der SG Hofen/Hüttlingen ihr erstes Rundenspiel in der Württemberg-Oberliga gegen den namhaften Gegner aus Bittenfeld. Die Reserve der Jugendbundesliga-Mannschaft war der erwartet starke und folglich auch favorisierte Gegner.
Für die SG2H-Jungs des Jahrgangs 2001 ist es die zweite Saison in Folge in dieser Spielklasse. Der ältere Jahrgang 2000 spielt zum ersten Mal in der höchsten Liga des Handballverbandes Württemberg.
Ein nervöser Beginn zeigte, dass die Jungs von der Ostalb noch ordentlich Respekt vor dem Gegner und der gut gefüllten Zuschauertribüne hatten. Mit offensiver 3-2-1-Abwehr startete das Trainerteam Haas/Linsenmaier ins Spiel. Die quirligen Gegenspieler nutzten diese Abwehrformation mehrfach durch gute Einzelaktionen und schnelle Anspiele an den Kreis oder die eingelaufenen Außenspieler. Im Angriff taten sich die Grün/Roten schwer, da die Bittenfelder mit einer kompakten, defensiven Abwehr Fehler provozierten und nur wenige Abschlüsse zuließen. Folglich war der Rückstand bis Mitte der ersten Hälfte bei sechs Toren (8:14). Durch die Umstellung auf eine defensivere Variante und gute Torwartleistungen wurde die Abwehr gefestigt. Da es im Angriff kaum besser lief, war man zur Halbzeit immer noch vier Tore hinten (12:16).
Hochmotiviert kam die SG2H aus der Kabine und verkürzte schnell auf zwei Tore. Der Rückstand von zwei bis drei Toren konnte bis Mitte der 2. Hälfte nicht verringert werden. Man hatte den Eindruck, dass der Gegner das Spiel sicher verwaltete. Die SG2H gab aber nie auf und hielt bei Ballgewinn mit schnellem Angriffsspiel dagegen. Oft konnte jetzt der Gegner durch Konter bezwungen werden. In der 50. Minute war man dann auf 24:25 herangekommen. Die SG2H blieb hartnäckig, hielt das Tempo hoch und glich vier Minuten vor Schluss zum 26:26 aus. In der Folge war die Chance zum Sieg durch schön herausgespielte Angriffe vorhanden, die aber leider nicht verwandelt werden konnten. Außer zu Spielbeginn war der Endstand von 26:26 Toren das einzige Unentschieden während des gesamten Spiels. Der Kampfgeist und das Durchhaltevermögen wurden schlussendlich belohnt und eine insgesamt gerechte Punkteteilung erzielt. Mit toller Stimmung auf den Zuschauerrängen und einer hochmotivierten Mannschaft mit tollem Kampfgeist erwartet die SG Hofen/Hüttlingen den nächsten Gegner, die JSG Neckar-Kocher, am Sonntag 30.09.2018 um 15.00 Uhr in der Talsporthalle in Wasseralfingen.

22.09.2018 | Vorbericht | SG2H vs. TV Bittenfeld 2
Zum ersten Saisonspiel in der Württemberg-Oberliga empfängt die männliche A-Jugend der SG Hofen/Hüttlingen am kommenden Samstag den TV Bittenfeld 2 in der Limeshalle in Hüttlingen. Beginn der Partie ist um 17.30 Uhr.
Man darf auf die Jugend-Bundesliga-Reserve aus Bittenfeld gespannt sein, die sich in ihren Qualiturnieren souverän für die Württemberg-Oberliga qualifiziert hat und auch in den Trainingseinheiten der aktiven Mannschaften Landesliga- und BW-Oberliga-Erfahrungen sammeln kann.
Nachdem dieSG2H-Jungs um das Trainergespann Haas/Linsenmaier die letzte Saison ebenfalls in der Württembergliga auf dem hervorragenden dritten Platz beenden konnten, werden die Karten nun neu gemischt und man darf abwarten, ob an die Vorjahresleistung im B-Jugendbereich angeknüpft werden kann. Die Weichen hierfür wurden in den vergangenen Wochen gestellt, über eine kompakte Abwehrarbeit und konzentriertes Angriffsspiel will das Team das Spielgeschehen möglichst von der ersten Spielminute an mitbestimmen. Die Grün-Roten wollen mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung in jedem Spiel an ihr Maximum gehen und mit Kampfgeist und Spielfreude möglichst viele Punkte in dieser Saison auf ihr Konto gutschreiben.

Seite drucken

© Copyright sg2h  Bärenhaldenweg 4  73460 Hüttlingen