Spielgemeinschaft TG Hofen/TSV Hüttlingen

mA, mB, mC erleben den "Prague Handball Cup"


Über das Osterwochenende besuchten drei Jugendteams der SG2H den Prager Handball-Cup. Das Turnier besteht seit 1992 und feierte in diesem Jahr 25-jähriges Jubiläum. Bereits zum fünften Mal nahm man an einem der größten Jugendturniere in Europa teil. Die Spiele wurden in 29 Hallen an vier Tagen ausgetragen. Es nahmen 499 Mannschaften von der E- bis zur A-Jugend aus 28 Ländern teil.

Offizielle Website:

Neben 35 Jugendspielern der männlichen A-, B- und C-Jugend reisten 17 Betreuer mit nach Prag. Am Donnerstag fuhr man mit sechs Kleinbussen in die Hauptstadt der Tschechischen Republik. Am Donnerstagabend erkundete man die Prager Innenstadt, ehe es am Freitagmorgen mit den Handballspielen beginnen sollte. Die männliche C-Jugend der SG2H startete zunächst mit wenig Erfolg in das Abenteuer Prager Handball-Cup. Am ersten Tag setzte es drei Niederlagen gegen Mannschaften aus Ungarn, Schweden und der Tschechei. Ganz anders sah die Bilanz der männlichen B-Jugend nach dem ersten Spieltag aus. Mit zwei Siegen gegen Teams aus Italien und Dänemark konnte man sich berechtigte Hoffnungen auf das Erreichen der Hauptrunde machen. Die A-Jugend startete mit einem Unentschieden gegen eine spanische Mannschaft, gefolgt von einem Sieg gegen Chodov Prag, in den Wettbewerb. Zum Abschluss unterlag man dem späteren Gruppensieger Ajax Kopenhagen.
Am Samstag fanden nun die restlichen Gruppenspiele statt. Die C-Jugend konnte sich rehabilitieren und mit zwei Siegen ihr Punktekonto aufbessern. Man beendete die Gruppe auf dem vierten Platz und schrammte somit ganz knapp an der Hauptrunde vorbei. Die Jungs der B-Jugend unterlagen am zweiten Tag den Teams aus Kroatien und der Tschechei. Somit musste im letzten Spiel gegen Batroun Stars aus dem Libanon mindestens ein Punkt her um doch noch die Hauptrunde zu erreichen. Nach einer schwachen Vorstellung in der ersten Halbzeit lag man zunächst im Hintertreffen, ehe sich die Mannschaft steigerte und sich den wichtigen Punkt für den dritten Platz in der Gruppe und somit für die Hauptrunde sicherte. Die männliche A-Jugend verlor ihre letzten beiden Spiele und schloss die Vorrundengruppe auf dem fünften Platz ab.
Die  C-Jugend nahm nun an den B-Finals teil und konnte dort das 1/16-Finale noch gewinnen, ehe man sich im 1/8-Finale einer schwedischen Mannschaft knapp beugen musste. Für die B-Jugend war die Hauptrunde eine Lehrstunde. Gegen starke Gegner musste man sich zweimal deutlich geschlagen geben. Die A-Jugend scheiterte ebenfalls im 1/8-Finale der B-Finals.

Spiele im Überblick:   mA     mB     mC

Neben den sportlichem Teil war sicherlich auch das „Drum-Herum“ ein Highlight.  So wurde unter anderem die berühmte Karlsbrücke besucht. Außerdem wird von der Turnierleitung immer ein Abschlussabend organisiert. Dabei sind verschiedene Stationen für die Jugendspieler aufgebaut. Beispielsweise eine Radarmessanlage, bei der die Wurfgeschwindigkeit gemessen werden kann. Für die Teilnehmer war es wieder ein gelungener Aufenthalt in Prag und man ist sich bereits jetzt sicher, auch im nächsten Jahr den 26. Prager Handball-Cup zu besuchen.

Seite drucken

© Copyright sg2h  Bärenhaldenweg 4  73460 Hüttlingen